GermanyUSACanadaUKFranceEspanaItaliaNederlandsIndiaJapanChina
Impressum | Registrieren | Anmelden 

Rigol DS1052E (50MHz Digitales Speicher-Oszilloskop, 2 Kanäle, USB Storage Access)

I/O Oszilloskop, Rigol, USB, usbtmc

Rigol DS1052E (50MHz Digitales Speicher-Oszilloskop, 2 Kanäle, USB Storage Access)
Linux-Kompatibilität: Bewertet wird an dieser Stelle einzig die Linux-Kompatibilität und nicht die Qualität des Produktes. Sollten Sie dieses Produkt besitzen, dann helfen Sie bitte auch anderen Linux-Benutzern, indem Sie dessen Linux-Kompatibilität im Kommentar-Bereich dieser Seite bewerten.
2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 von maximal 52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,0 von maximal 5
  ( 4 bei 2 Bewertungen)

Preis: EUR 312,15 (auf Lager)
(ohne Versandkosten) Die von Amazon zur Verfügung gestellten Preise sind exklusive möglicherweise zusätzlich anfallender Versandkosten (abhängig vom jeweiligen Anbieter des Amazon-Marketplace).

 Erhältlich bei Amazon.de

Kategorie:

Preisentwicklung
Rigol DS1052E 
-
Minimum: EUR 284,41 
Maximum: EUR 365,99  
Stand: 14/06/2016 19:58

Linux-Kompatibilität

Das Rigol DS1052E ist ein digitales Speicher-Oszilloskop mit 2-Kanal-Messung und externem Trigger.

Das Oszilloskop kann per USB an den Linux-PC angeschlossen und ausgelesen werden. Es hat die USB ID 1ab1:0588

us 002 Device 006: ID 1ab1:0588
Device Descriptor:
bLength 18
bDescriptorType 1
bcdUSB 1.10
bDeviceClass 0 (Defined at Interface level)
bDeviceSubClass 0
bDeviceProtocol 0
bMaxPacketSize0 64
idVendor 0x1ab1
idProduct 0x0588
bcdDevice 1.00
iManufacturer 1 Rigol Technologies
iProduct 2 DS1000 SERIES
iSerial 3 DS1K00005888
bNumConfigurations 1
Configuration Descriptor:
bLength 9
bDescriptorType 2
wTotalLength 39
bNumInterfaces 1
bConfigurationValue 1
iConfiguration 0
bmAttributes 0xc0
Self Powered
MaxPower 2mA
Interface Descriptor:
bLength 9
bDescriptorType 4
bInterfaceNumber 0
bAlternateSetting 0
bNumEndpoints 3
bInterfaceClass 254 Application Specific Interface
bInterfaceSubClass 3 Test and Measurement
bInterfaceProtocol 1 TMC
iInterface 0
Endpoint Descriptor:
bLength 7
bDescriptorType 5
bEndpointAddress 0x01 EP 1 OUT
bmAttributes 2
Transfer Type Bulk
Synch Type None
Usage Type Data
wMaxPacketSize 0x0040 1x 64 bytes
bInterval 0
Endpoint Descriptor:
bLength 7
bDescriptorType 5
bEndpointAddress 0x82 EP 2 IN
bmAttributes 2
Transfer Type Bulk
Synch Type None
Usage Type Data
wMaxPacketSize 0x0040 1x 64 bytes
bInterval 0
Endpoint Descriptor:
bLength 7
bDescriptorType 5
bEndpointAddress 0x83 EP 3 IN
bmAttributes 3
Transfer Type Interrupt
Synch Type None
Usage Type Data
wMaxPacketSize 0x0008 1x 8 bytes
bInterval 1
Device Status: 0x0001
Self Powered

Mit dem Oszilloskop kann über den USBTMC-Standard kommuniziert werden, der auch vom Linux-Kernel unterstützt wird. Entsprechend wird das Gerät beim Anschließen von Linux erkannt:

usb 2-6.3: new full speed USB device using ohci_hcd and address 6
usb 2-6.3: configuration #1 chosen from 1 choice
usbtmc 2-6.3:1.0: can't read capabilities
usbcore: registered new interface driver usbtmc

Über dieses Protokoll und das usbtmc Linux Modul des Kernels kann mit dem Oszilloskop kommuniziert werden, und z.B. gespeicherte Daten ausgelesen werden.

Eine Beispiel-Implementation findet in Python findet man unter http://www.cibomahto.com/2010/04/controlling-a-rigol-oscilloscope-using-linux-and-python/. Diese Herangehensweise empfiehlt sich allerdings nur für jemanden mit Programmiererfahrung. Eine grafische Oberfläche zum Einsatz des Oszilloskops gibt es unter Linux bisher nicht.


Ähnliche Linux-Hardware

scroll left scroll right

 Kommentieren und Bewerten

Bitte hinterlassen Sie im Kommentar-Bereich Ihren eigenen Testbericht oder Anmerkungen und Korrekturen zum Artikel. Besonders hilfreich sind Auszüge von lspci -nnk, lsusb, lshw, dmesg u.s.w., falls diese noch nicht im Artikel enthalten sein sollten. Weiterhin dient der Kommentar-Bereich dem Erfahrungsaustausch zwischen Besitzern der Hardware-Komponente und der Suche nach Konfigurationshilfe.
 

Email-Adresse wird nicht veröffentlich.

Linux-Kompatibilität bewerten


Benutze folgende HTML-Tags und -Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Erlaubte Dateitformate: txt, jpg, png, gif, maximale Dateigröße: 2MB.