GermanyUSACanadaUKFranceEspanaItaliaNederlandsIndiaJapanChina
Impressum | Registrieren | Anmelden 

Brother P-touch PT-2430PC (USB Beschriftungsgerät)

Drucker Beschriftungsgerät, Brother, Drucker, USB

Brother P-touch PT-2430PC (USB Beschriftungsgerät)
Linux-Kompatibilität: Bewertet wird an dieser Stelle einzig die Linux-Kompatibilität und nicht die Qualität des Produktes. Sollten Sie dieses Produkt besitzen, dann helfen Sie bitte auch anderen Linux-Benutzern, indem Sie dessen Linux-Kompatibilität im Kommentar-Bereich dieser Seite bewerten.
5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 von maximal 55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 von maximal 55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 von maximal 55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 von maximal 55 Bewertungen, Durchschnitt: 3,8 von maximal 5
  ( 3.8 bei 5 Bewertungen)

Preis: EUR 44,12 (auf Lager)
(ohne Versandkosten) Die von Amazon zur Verfügung gestellten Preise sind exklusive möglicherweise zusätzlich anfallender Versandkosten (abhängig vom jeweiligen Anbieter des Amazon-Marketplace).

 Erhältlich bei Amazon.de


Preisentwicklung
Brother P-touch PT-2430PC 
-
Minimum: EUR 32,41 
Maximum: EUR 64,75  
Stand: 14/06/2016 19:58

Linux-Kompatibilität

Der Brother P-touch 2430PC ist ein Beschriftungsgerät, das per USB angesteuert werden kann.

Vor dem Betrieb muss das Beschriftungsgerät mit 6 AAA aufgefüllt werden. Um von Linux aus drucken zu können, muss zusätzlich der Schalter auf dem Gehäuse von “EL” nach “E” gesetzt werden.

Warnung: Der notwenidge CUPS-Treiber scheint momentan nicht mehr verfügbar zu sein. Von daher kann das Gerät nur eingeschränkt unter Linux eingesetzt werden.

Nach dem Einstecken des PT-2430PC an den PC muss die Beschriftungsgerät als CUPS-Drucker eingestellt werden (mittels P-Touch Treibers). Hierbei wählt man das Modell “Brother PT2430PC” und “GENERIC TEXT PRINTER”.

Um die Labels drucken zu können, benutzt man am besten das Programm B-Label. Dieses benötigt folgende Bibliotheken:

sudo apt-get install libgd-gd2-perl libgtk2-gladexml-perl

Nach dem herunterladen des Programms von der B-Label Webseite kann es mittels

blabel

gestartet werden.


Ähnliche Linux-Hardware

scroll left scroll right

 Kommentieren und Bewerten

7 Antworten auf “Brother P-touch PT-2430PC (USB Beschriftungsgerät)”

  • avatar
    RobertS schrieb:

    Ist so unter Debian ersteinmal nicht zu gebrauchen. wird zwar als USB Gerät erkannt aber es gibt keinen Treiber oder ähnliches. Der obige Link zum P-Touch Treiber führt ins Leere.
    Schade, und ich hab mich auf diese Seite verlassen.

    • avatar
      Havelock schrieb:

      Unter Debian Jessie gibt es ein Paket “printer-driver-ptouch”.
      D.h. auch wenn die Originalquelle offline ist, kann das Paket
      und die dazugehörigen Quellen aus dem Debian Repository
      bezogen werden.

    • avatar
      RobertS schrieb:

      Leider taucht da aber genau der angepriesene PT-2430PC nicht auf.

    • avatar
      Anonymous schrieb:

      Einfach mal einen ähnlichen Drucker auswählen.
      Ggf. funktioniert der 2420PC ja.

      So wie es aussieht benutzen die P-Touch und QL Etikettendrucker
      die gleiche Rastersprache von Brother.

      Siehe auch:
      - https://github.com/pklaus/brother_ql/
      - http://etc.nkadesign.com/uploads/Printers/95CRRASE.pdf

    • avatar
      SuperTux schrieb:

      Habe das Modell selbst nicht zum Testen, aber wenn ich die B-Label Seite anschaue, dann steht da, dass der Drucker zumindest für das Label-Programm als ASCII-Drucker eingestellt werden soll:
      “Add it as a ASCII-printer (the printer driver should say “Generic text-only printer”). ”

      Zwar ist dann ein Drucken aus anderen Programmen immer noch nicht möglich, aber zumindest mittels B-Label sollte man drucken können.

      PS: Habe die Seite mal um eine Warnung ergänzt, dass der Treiber nicht mehr auffindbar ist.

    • avatar
      Zeitisen schrieb:

      Der Link zu B-label funktioniert (wieder?).
      Man kann von der Seite die Quelle und ein Debianpaket herunterladen.
      Als Drucker muss der Brother 2420PC installiert werden.

      Damit ist zwar nicht der allergrößte Komfort erreicht, aber ich kann Ettiketten drucken.

  • avatar
    Alex schrieb:

    blabel druckt sogar auf die 24mm Etiketten.

    Super Tool.

    Danke!

Neue Diskussion beginnen

Bitte hinterlassen Sie im Kommentar-Bereich Ihren eigenen Testbericht oder Anmerkungen und Korrekturen zum Artikel. Besonders hilfreich sind Auszüge von lspci -nnk, lsusb, lshw, dmesg u.s.w., falls diese noch nicht im Artikel enthalten sein sollten. Weiterhin dient der Kommentar-Bereich dem Erfahrungsaustausch zwischen Besitzern der Hardware-Komponente und der Suche nach Konfigurationshilfe.
 

Email-Adresse wird nicht veröffentlich.

Linux-Kompatibilität bewerten


Benutze folgende HTML-Tags und -Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Erlaubte Dateitformate: txt, jpg, png, gif, maximale Dateigröße: 2MB.